Listinus Toplisten

Verwundetenabzeichen in Gold

Die dritte Stufe, das Verwundetenabzeichen in Gold, kam ab der fünften Verwundung zur Verleihung.

Das Goldene Verwundetenabzeichen konnte ohne Rücksicht auf die Zahl der Verwundungen angelegt werden, wenn der Verletzte oder Beschädigte als Folge von Verwundungen oder Beschädigungen schwerste, bleibende Folgen durch feindliche Einwirkung erlittern hatte.

In der Bundesrepublik wurde festgelegt, daß das Verwundetenabzeichen (in der 57er-Form) von jedem in der Stufe getragen werden kann, der eine Verletzung durch Kriegseinwirkung nachweisen kann. Diese Bestimmung erfolgte im Hinblick auf die Tatsache, das nicht allen Verwundeten in den Kriegswirren und gegen Kriegsende das Abzeichen ausgehändigt oder zugestellt wurde.