Listinus Toplisten

Panzerkampfabzeichen Silber

Die Panzer hatten im Ersten Weltkrieg 1914-1918 mit dem Masseneinsatz der alliierten “Tanks” in der “Tankschlacht von Cambrai” am 20.November 1917 ihre Geburtsstunde. Die Wirkung auf die vollkommen verstörten deutschen Soldaten war furchtbar: Es wurden 5000 Gefangene gemacht, 100 Geschütze erobert und die Front auf 9 Kilometer durchbrochen. Mit diesem Ereignis war militärgeschichtlich die Erstarrung der Fronten wieder aufgehoben und die Möglichkeit größerer Mobilität zurückgewonnen. Auch auf deutscher Seite wurde noch im Ersten Weltkrieg mit dem Aufbau einer eigenen Panzerwaffe begonnen. Obwohl der Versailler Vertrag seit 1919 jegliche Neukonstruktion von Panzern verbot, wurden bis 1935 heimlich intensive Versuche durchgeführt. Mit der Wiedereinführung der Wehrhoheit stellte man dann eigene Panzerdivisionen auf. Wenige Monate nach Ausbruch des Zweiten Weltkrieges wurde dann das Panzerkampfabzeichen am 20.Dezember 1939 gestiftet, und zwar in Silber für die Besatzungen von Panzereinheiten, später auch in Bronze für Angehörige der anderen Einheiten der Panzerdivisionen. Voraussetzung für die Verleihung war die Bewährung bei mindestens dreimaligem Einsatz im Gefecht an 3 verschiedenen Tagen.

Stiftung: 20.Dezember 1939
Verleihungen: 22.000


Steckbrief:

- Bisher bekannte Hersteller:

1. Assmann & Söhne (35 & L/64)
2. Aurich, Hermann (113)
3. Bremer, Gustav (13 & L/60)
4. Brüder Schneider AG (106)
5. EWE
6. Feix & Söhne, Josef (49)
7. Frank & Reif (12)
8. Gebrüder Godet & Co. (21 & L/50)
9. Hausch AG, Moritz (127)

16. Hymmen & Co. (L/53)
17. Juncker, C.E. (2 & L/12)
18. Karneth, Rudolf A. (61)
19. Linden, Friedrich (33 & L/61)
20. Richter, Rudolf (89)
21. Scholze, Adolf (95)
22. Schwerdt, A.D. (L/66)
23. Souval, Rudolf (98 & L/58)
24. Steinhauer & Lück (4 & L/16)
25. Walpach, Arno (108)
26. Wernstein. Hermann (5 & L/17)
27. Würster KG (18)
 

- Bisher bekannte Materialen:

1. Bronze (Buntmetall)
2. Blech
3. Weißmetall
4. Zink

- Stoffausführung: Nein

- Miniatur zum Zivilanzug: 16 mm

- Verleihungsetui: Nein

- Verleihungstüte: Ja, sie kommen mit Aufdruck und ohne Herstellerzeichen vor, zumeist sind sie hellbraun