Listinus Toplisten

Marine-Säbel ca. 1935 Kammerstück "Ostsee", Hersteller E & F Hörster, Solingen

von Uwe Bargmann

Der Säbel wurde von Marine-Offizieren / Portepeeunteroffizieren getragen. Er wurde in dieser Form 1923 eingeführt und bis 1945 auch so beibehalten. Es änderte sich nur der Abnahmestempel, ab ca. 1936 wurde der neue und letzte Abnahmestempel eingeführt es ist der Hoheitsadler mit Hakenkreuz und dem M. Kammerstücke sind entweder mit dem N für Nordsee oder dem O für Ostsee gestempelt, es kommt dann noch die Waffennummer dazu.

Kammerstücke sind von der Waffenkammer ausgegebene Stücke. Es sind immer einfache Säbel ohne Ätzungen oder Glasaugen, denn sie sollten ja so wenig Geld kosten wie möglich, denn das Geld war knapp. Das heißt nicht das die Qualität der Kammerstücke schlecht ist, sie sind hervorragend gearbeitet.
Die von den Offizieren selbst beschafften Stücke haben meist ein rotes und ein grünes Glasauge (Backbord und Steuerbord) und die Klingen sind mit Ätzungen versehen. Die Griffe sind oft aus Bein oder Elfenbein anstelle von Kunststoff.  Der Kammerstempel fehlen dann. Es kommen zahlreiche Varianten und Ausführungen von den Privat beschafften Stücken vor.
Es kommen Säbel in einer Stahlblech Scheide vor, sie wurden zur feldgrauen Uniform getragen. Die Länge des Säbels richtete sich nach der Körpergröße des Trägers.

Das hier gezeigte Stück ist authentisch und in allen Teilen original.

- Einführungsjahr 1923 bis 1945.
- Mit Original Portepee, dieses ist großer als bei Dolchen. Länge Stengel mit Schieber 40 mm, Länge der Schnur 500 mm die Stärke ist 4,5 mm.
- Beste Vergoldung mit polierten Kanten, handziseliert.
- Material, Griffkappe, Griffbügel, Klapp - Korb und die Scheidenbeschläge sind aus Buntmetall. Der Griff ist aus Kunststoff die Scheide ist aus Leder.
- Die Klinge ist ohne Ätzung und ist mit Steckrücken und Schör. Klingenlänge 793 mm.
- Hersteller ist E & F Hörster, Solingen.
- Gesamtlänge, 945 mm.
- Gewicht 1075 g.
- Stempel der Ostsee, Waffennummer 1487.
- Abnahmestempel ca. 1935.

Bemerkung:

Es sind sehr viele sehr gut gemachte Kopien am Markt meist sind es welche mit sehr schönen Ätzungen, Glasaugen und in bester Qualität. Sie haben meist einen Kammerstempel, dann ist größte Vorsicht geboten.
Denn Kammerstücke sind einfach ausgestattet.

marinesaebel_hoerster_lex