Listinus Toplisten

Kriegsverdienstkreuz 1.Klasse mit Schwertern 1939 - 1945

Die Sicherung des Eisernen Kreuzes durch das Kriegsverdienstkreuz kam besonders beim KVK1K mit Schwertern zur Geltung.

Per Stiftungsverordnung waren der Personenkreis und die Bedingungen festgelegt auf “besondere Verdienste bei Einstatz unter feindlicher Waffenwirkung oder in der militärischen Kriegsführung, die keine Würdigung durch das Eiserne Kreuz finden können”, bei dem die persönliche Tapferkeit im Vordergrund stand.

Das KVK1K wurde somit besonders häufig verliehen an Soldaten der Stäbe, der Nachrichten-, Werkzeug- und Versorgungstruppen.

Erneut kam es auf den die Verleihung der 2.Klasse übersteigenden Verdienst und nicht auf den Dienstgrad oder -rang an.

Die Verleihung der 1.Klasse setzte außerdem den Besitz der 2.Klasse voraus. Das KVK1K mit Schwertern in den Kreuzwinkeln wird als Steckkreuz an der linken Brustseite getragen.

Es fällt auf, daß das KVK1K im Vergleich zum EK1 nur halb so häufig verliehen wurde. Es darf ohne Hakenkreuz seit 1957 von den Inhabern wieder getragen werden.

Stiftung: 18.Oktober 1939
Verleihungen 130.000