Listinus Toplisten

Gemeinsames Flugzeugführer und Beobachterabzeichen (Doppelabzeichen)

Äußerlich war das neue Flugzeugführer- und das Beobachterabzeichen vom Flugzeugführerabzeichen nur durch den nun goldbronzenen Kranz zu unterscheiden. Nach den Bestimmungen konnte dieses Abzeichen an Soldaten und Beamte verliehen werden, welche die Bedingungen für das Flugzeugführer- und das Beobachterabzeichen erfüllt hatten, jedoch frühestens ein Jahr nach der Verleihung beider Einzelabzeichen.

Am 8.Juni 1939 erhielt das Abzeichen die Bezeichnung Luftwaffendoppelabzeichen und als solches ist es auch in besonderen Ausnahmefällen an Ausländer und für besondere Verdienste auch ehrenhalber verliehen worden.

Das Abzeichen wurde ursprünglich aus Bronze, in den letzten Kriegsjahren aus Feinzink hergestellt. Es war 6,8 cm breit und 5,4 cm hoch; getragen wurde es zur Uniform auf der linken Brustseite, gegebenenfalls unter dem EK 1.Klasse.

Abmessungen: 64,30 x 52,5 mm
Gewicht: 42,06 gr
Material: Buntmetall