Listinus Toplisten

Flugzeugführerabzeichen im Etui, Hersteller C.E.Juncker, Berlin SW

Das Flugzeugführerabzeichen wurde am 19.1.1935 gestiftet, von  Hermann Göring. Verliehen wurde es an Flugzeugführer mit abgeschlossene Ausbildung, an Beamte und Soldaten der Luftwaffe die vor dem Krieg das Flugzeugführer oder Luftschiffabzeichen hatten. Reservisten bekamen es wenn sie im Besitz des Militärflugzeugführerscheines waren und mindestens eine Reserveübung mit Erfolg abgeschlossen haben. Verliehen wird es frühestens ein Jahr nach Beginn der Grundausbildung. Ab 1939 konnte es dann  auch schon nach 9 Monaten erworben werden. 1939 wurde es umbenannt von Militärflugzeugführerabzeichen in Luftwaffenflugzeugführerabzeichen. Wenn einer auch das Beobachterabzeichen bekam, ( nach abgelegter Prüfung  ) so mußte er das Flugzeugführerabzeichen gegen das Flugzeugführerabzeichen und Beobachterabzeichen eintauschen. Das Doppelabzeichen hat einen goldfarbenen Kranz. Ansonsten sieht es gleich aus. Gestickte Ausführungen, durften ab Mai 1942 nicht mehr hergestellt werden.

Die Daten des hier gezeigten Stückes sind:

- Breite: 66,24mm
- Höhe: 53,20mm
- Gewicht: 32,55gr.
- Hersteller: C.E.Juncker, Berlin SW
- Material: Buntmetall

- Dabei noch eine Feldspange mit WL DA 4.Klasse