Listinus Toplisten

Deutsches Kreuz in Gold Stoffausführung auf Heerestuch.

Am 5.4.1942 wurde diese Ausführung genehmigt. Ab dem 25.10.1944 sollte generell ein Stück in Metall und eines in Stoff verliehen werden. Es gibt sie mit folgender Stoffunterlage.
- Graugrün, Heer und Waffen SS.
- Schwarz, Panzertruppe.
- Feldgrau, Sturmgeschütz und Aufklärungsabteilung.
- Dunkelblau, Marine.
- Luftwaffenblau, Luftwaffe.
- Weiß, für die helle Sommeruniform.
- Khaki, Afrika – Korps.
Das hier gezeigte Stück hat vollende Daten.
Größe, 72,2 x 72,7 mm.
Gewicht, 8,83 g.
 
Allgemeines.
Das DKiG wurde am 28.9.1941 gestiftet durch Adolf Hitler. Verliehen wurde es für außergewöhnliche Tapferkeits oder Truppenführung. Voraussetzung für die Verleihung ist das Eiserne Kreuz 1. Klasse beziehungsweise die Spange zum EK 1, 1914. Das DKiG ist keine Zwischenstufe zum Ritterkreuz.
Inhabern des Ritterkreuz, kann auch das DKiG verliehen werden. Denn das Ritterkreuz gibt es für eine einmalige Tat. Das DKiG hingegen wird für mehrmalige Taten verliehen. Man sagt das bei Offizieren 8 und bei Unteroffizieren und Mannschaften 6 Taten erbracht werden mußten, die alle einzeln auch zur Verleihung des EK 1 geführt hätten. So kann es sein, das ein DKiG nach dem Ritterkreuz verliehen wurde. Es ist bekannt das DKiG Träger auch das DKiS verliehen bekommen haben, in diesen Fall ist das DKiG zu Tragen welches aber nicht immer befolgt wurde, er wurden einfach beide DK's getragen.