Listinus Toplisten

Deutsches Kreuz in Gold im kleinen Etui

von Uwe Bargmann

Das DKiG wurde am 28.9.1941 gestiftet durch Adolf Hitler. Verliehen wurde es für außergewöhnliche Tapferkeits oder Truppenführung. Voraussetzung für die Verleihung ist das Eiserne Kreuz 1. Klasse beziehungsweise die Spange zum EK 1, 1914. Das DKiG ist keine Zwischenstufe zum Ritterkreuz.
Inhabern des Ritterkreuz, kann auch das DKiG verliehen werden. Denn das Ritterkreuz gibt es für eine einmalige Tat. Das DKiG hingegen wird für mehrmalige Taten verliehen. Man sagt das bei Offizieren 8 und bei Unteroffizieren und Mannschaften 6 Taten erbracht werden mußten, die alle einzeln auch zur Verleihung des EK 1 geführt hätten. So kann es sein, das ein DKiG nach dem Ritterkreuz verliehen wurde. Es ist bekannt das DKiG Träger auch das DKiS verliehen bekommen haben, in diesen Fall ist das DKiG zu Tragen welches aber nicht immer befolgt wurde, er wurden einfach beide DK's getragen.

Das DKiG mit Brillanten wurde nicht formell gestiftet, 1942 wurden bei der Firma Rath in München 20 Exemplare hergestellt. Verleihungen haben nicht stattgefunden.

Hersteller des Deutsches Kreuz in Gold und Silber:

1. Deschler & Sohn München (1) / leichte und schwere Stücke. 10 oder 6
Kugelkopfnieten (kurze Nadel) später 4.

2. C. F. Zimmermann, Pforzheim ( 20 ) es kommen Stücke mit L/52 vor /
leichte und schwere Stücke. 4 Hohlnieten.

3. Otto Klein & Co, Hanau (134) leichte Stücke. 4 Hohlnieten.

4. Godet & Co Berlin (21) / leichte und schwere Stücke. 6
Kugelkopfnieten.

5.C. E. Juncker, Berlin (2) / leichte und schwere Stücke. 5
Kugelkopfnieten.

6.Steinhauer & Lück Lüdenscheid (4) leichte Stücke. 4 Hohlnieten. Es
kommen unveränderte Fertigungen nach 1945 vor.

7.Paul Meybauer, Berlin (7). 4 Kugelkopfnieten. Es ist kein zugelassener
Hersteller und ihm wurde die Fertigung am 24.5.1942 verboten.

Zum Material: Es gibt die sogenannten schweren Stücke, sie haben eine Rückenplatte aus Buntmetall versilbert.
Die leichten Stücke hingegen sind aus Cupal, es ist ein Verbundstoff aus kupferplattiertem Aluminium.

Verleihungszahlen, gesamt wurden 24.328 Stück verliehen und zwar wie folgt.
15.653 Stück, Heer und Waffen SS.
7. 255 Stück, Luftwaffe.
1.420 Stück, Kriegsmarine.

Die erste Verleihung war am 18.10.1941

Bei dem hier gezeigten DKiG handelt es sich um ein frühes Stück im original dazu gehörigen Etui. 6-Nieten-Stücke mit einer kurzen Nadel sind immer von Deschler. Diese Stücke sind äußerst selten.

- Größe des Kreuzes, 62.91 x 62.79mm das HK ist  21.75mm.
- Größe des Etuis, 75.59 x 84.28 x 25.98 mm
- Gewicht des Kreuzes, 61.7 g.
- Gewicht des Etuis, 43.3 g.