Listinus Toplisten

Der Demjanskschild 1943

Im Vergleich zur Einschließung der Kampfgruppe Scherer in Cholm war bei Demjansk mit etwas 95.000 Mann seit 18.Januar 1942 eine ungleich größere deutsche Streitmacht eingekesselt worden. Dabei handelte es sich um das Armeekorps des Generals von Brockdorff-Ahlefeld (1887-1943) und um Teile des 10.Armeekorps. Der Kessel hielt sich durch stetige Luftversorgung bis zu seinem Entsatz am 17.Mai 1942, wobei mehrere sowjetische Armeekorps gebunden worden waren. Am 25.April 1943 folgte die Stiftung des Demjanskschildes zur “Erinnerung an die mehrmonatige heldenhafte Verteidigung des Kampfraumes Demjansk gegen eine zahlenmäßig weit überlegenen Gegner.” Verliehen wurde der Ärmelschild bei “ehrenvoller Beteiligung an der Verteidigung, ununterbrochenem Einsatz durch die Luftwaffe von mindestens 50 Flügen, wobei Einflüge in den eingeschlossenen Raum als Einsätze rechnen, Verwundung oder Erfrierung für die das Verwundetenabzeichen verliehen wurde.” Anfangs hatte General von Brockdorff-Ahlefeld noch die Verleihungen vollzogen, nach seinem Tod am 9.Mai 1943 erfolgten die Verleihungen mit seiner faksimilierten Unterschrift durch den Kommandierenden General des 11.Armeekorps.

Stiftung: 25.April 1943
Verleihungen: 74.000