Listinus Toplisten

Blockadebrecher mit Miniatur im Etui

von Uwe Bargmann

Das Abzeichen für Blockadebrecher wurde am 1. April 1941 gestiftet, durch Verordnung von Adolf Hitler. Verliehen wurde es an Besatzungen von Seeschiffen die sich nach Kriegsausbruch auf See befanden und unter Durchbrechung der feindlichen Blockade in die Heimat zurückkehrten. Der Entwurf ist von dem Künstler Otto Placzek, Berlin. Trageweise auf der linken Brustseite.

Die Daten des hier gezeigten Stückes sind:

- Größe: 48,99 x 49,03 mm.
- Gewicht: 31,4 g.
- Hersteller: Schwerin Berlin
- Material: Buntmetall.
- Der Hacken und das Scharnier sindaus Buntmetall.

   Es gibt Ausführungen in Zink.


Die Miniatur:

- Größe: 26,00 x 25,84 mm. Es gibt auch welche die nur 9 mm groß sind.
- Gewicht: 6,4 g.
- Material, Buntmetall.

   Es gibt Ausführungen in Zink.


Das Etui:

- Größe: 105,64 x 81,72 x 23,50 mm.
- Gewicht: 53,0 g.
- Es ist eine Ausführung mit einer Samteinlage und Seide im Deckel.

Das hier gezeigte Stück wurde an einen 2. Offizier am 21. September 1943 verliehen, die Urkunde liegt vor. Er war an Bord des Dampfers Rüdesheimer der Hansa Reederei.