Listinus Toplisten

Persönliche KPM-Geschenktasse des Reichsmarschall Hermann Göring zum 100.ten Geburtstag

von Walter Wagner

In der ersten Hälfte des 20.ten Jahrhunderts war ein 100.ter Geburtstag noch etwas außergewöhnliches. Dies hat sich in der zweiten Hälfte deutlich verändert. Um diesen 100.ten Geburtstag zu würdigen, wurde nach der Abschaffung der Monarchie in Preußen als Anerkennung/Ehrung die Geschenktasse zum 100.ten Geburtstag eingeführt. Ein genaues Einführungsdatum konnte ich bisher noch nicht ermitteln. Hersteller war die KPM in Berlin (Königliche Porzellan Manufaktur).

Mit dieser Geschenktasse wurden ausschließlich Einwohner Preußens, die ihren 100.ten Geburtstag erreichten, geehrt.

Die Geschenktasse wurde bis 1945 in zwei Varianten verwendet. Bis zur Machtübernahme der Nationalsozialisten 1933 wurde eine 90 mm große Kaffeetasse (Durchmesser ebenfalls 90 mm) verwendet, die als Dekor links und rechts ein farbiges Blumenbouquet in einem goldenen Füllhorn und im Zentrum den preußischen Adler mit Umschrift „DER PREUSSISCHE MINISTERPRÄSIDENT * ZUM 100.GEBURTSTAG“ trägt. Die Umschrift ist in blau gehalten und der Adler in gold. Die Tasse steht auf drei goldenen Klauenfüßen und hat einen goldenen Schlangenhalshenkel.

Die Unterschale hat einen Durchmesser von 185 mm und ist jeweils zweimal mit einem gold-blau-goldenen Band umfasst. Auf der Unterschale sind die Initialen des Beliehenen und das Geburtsjahr sowie das Jahr der Ehrung in gold aufgebracht.

Irgendwann in 1933 wurde die Tasse dann leicht verändert. Der preußische Adler wurde durch den Hoheitsadler des Deutschen Reiches ersetzt. Eine Tasse dieses Typ’s zeigt das nachfolgende Bild (die Tasse befindet sich in meiner Sammlung).

Diese Tasse wird zu einem späteren Zeitpunkt gesondert ausführlicher beschrieben.

Eigentlicher Punkt dieses Beitrages ist jedoch die nachfolgende Tasse.

Wie bereits oben geschildert, war Hermann Göring in der Lage, Ehrungen des 100.ten Geburtstages durch eine bereits vorliegende Geschenktasse (oder auch Ehrentasse) vorzunehmen. Dies war jedoch auf Einwohner von Preußen begrenzt.

Nachdem Hermann Göring am 10.April 1933 preußischer Ministerpräsident geworden war, hat er nachweislich diese Tasse bis in die späten Kriegsjahre hinein verwendet. Irgendwann nach seiner Ernennung zum Reichsmarschall am 19.Juni 1940 sah sich Hermann Göring jedoch veranlasst, auch Staatsbürger außerhalb Preußens mit einer solchen Tasse zu Ehren.

Hierzu wurde von der KPM eine völlig neue Tasse geschaffen. Als Grundlage diente eine übergroße Kaffeetasse in Campagner-Form, die auf der Stirnseite mit einem großen goldenen, vollplastisch herausgearbeiteten Hoheitsadler versehen wurde, der in seinen Fängen das Hakenkreuz im Eichenlaubkranz trägt.

Auf dem Boden der Tasse wurde in gold eine Rose aufgebracht.

Die Tasse hat einen Durchmesser von 100 mm (von unten nach oben erweiternd) und eine Höhe von 90 mm, überragt noch von 20 mm des Henkels. Die Tasse ist in cremeweiß gehalten und hat oben und unten sowie auf beiden Seiten des Henkels einen schmalen goldenen Rand. Der Adler hat eine maximale Breite von 90 mm und eine maximale Höhe von 55 mm (inkl. Hakenkreuz).

Wie auf dem nachfolgenden Bild deutlich zu erkennen, ist der Adler sehr detailliert und plastisch gearbeitet.

Die Unterschale, ebenfalls in cremeweiß, hat einen Durchmesser von 195 mm. Umlaufend ist außen und innen ein schmaler goldener Rand aufgebracht. In der Mitte, innerhalb des inneren goldenen Kreises sind die Initialen des geehrten (in diesem Fall AT in 35 mm Höhe) aufgebracht. Umlaufend auf der Unterschale ist die Umschrift „ZUM 100.GEBURTSTAG * REICHSMARSCHALL HERMANN GÖRING“ in goldenen Buchstaben (von max. 15 mm Höhe) angebracht.

goeringtasse6

Die beiden nachfolgenden Bilder zeigen die auf der Unterschale und der Tasse angebrachten Marken und Pressmarken der KPM sowie der Goldmaler. Unterschale und Tasse tragen die gleichen Nummern. Mittels der Pressmarken konnte als Herstellungsdatum März 1943 ermittelt werden. Anhand der Marken wurden ebenfalls als beteiligte Mitarbeiter Erich Loessert (Dekorationen), Lehriger (Figuren/Staffage) und Erich Sommer (Figuren) identifiziert.

goeringtasse8