Listinus Toplisten

Beobachterabzeichen im Etui, Hersteller Assmann

von Uwe Bargmann

Das Beobachterabzeichen wurde am 26. März 1936 gestiftet, von Hermann Göring. Verliehen wurde es an Beobachter mit abgeschlossene Ausbildung. Verliehen wird es frühestens 2 Monate nach Erwerb des Beobachterscheines, oder nach fünf Feindflügen bzw. bei einer Verwundung innerhalb dieser. Gestickte Ausführungen, durften ab Mai 1942 nicht mehr hergestellt werden. Trageweise auf der linken Brustseite.
Die Daten des hier gezeigten Stückes sind.

- Größe, des Kranzes 42,20 x 53,28 mm, Adler 52,22 x 40,62 mm.
- Größe, Etui  75,50 x 84,48 x 26,44 mm.
- Gewicht 43,2 g.
- Gewicht des Etuis, 43,3 g.
- Hersteller F. W. Assmann & Söhne, Lüdenscheid. Das Herstellerzeichen ist erhaben geprägt.
- Material, Buntmetall.
- Der Hacken und das Scharnier aus Buntmetall.
- Die Farbe des Etui ist blau.
- Es liegt eine Expertise von Detlev Niemann vor.

Es gibt Ausführungen in Zink.

Das hier vorliegende Stück ist eines der ganz seltenen Originale obwohl einige für bis zu 900 € angeboten werden sind sie nicht Original, leider. Denn Assmann wird wohl am häufigsten kopiert und die Kopien lassen sich oft nur im direkten Vergleich mit einen gesichertem Original erkennen.