Listinus Toplisten

Allgemeines Sturmabzeichen

Die Stiftung des Allgemeinen Sturmabzeichens erging im Juni 1940, “um all die verdienten Soldaten auszuzeichnen, die weder fr eine Auszeichnung des Infantriesturmabzeichen noch des Panzerkampfabzeichens” in Frage kamen, wie etwa Pioniere, Panzerjger oder Angehrige der Sturmartillerie und Flugabwehr.

Fr eine Verleihung kam in Frage, wer ab 1.Juni 1940 “an drei Sturmangriffen in vorderster Linie mit der Waffe in der Hand einbrechend an drei verschiedenen Kampftagen” beteiligt gewesen war.

Die Verleihungsbedingungen wurden von Soldaten schon im gleichen Monat erfllt, und so datieren die ersten Verleihungen vom Juni 1940.

Die Verleihungen sollte der Divisionskommandeur oder in der Funktion dem Divisionskommandeur gleichgestellte Vorgesetzte vornehmen.

Der Beliehene erhielt zum Abzeichen eine Verleihungsurkunde. Das Allgemeine Sturmabzeichen bestand aus versilbertem Zinkblech und wurde an einer senkrechten Anstecknadel auf der linken Brustseite befestigt. Es war 4,3cm breit und 5,4cm hoch.

Stiftung: 1.Juni 1940
Verleihungen: 460.000