Listinus Toplisten

Schlesisches Bewährungsabzeichen / Schlesischer Adler

Die Stiftung erfolgte am 16.06.1918 durch den kommandierenden General des 6.Armee-Korps für Angehörige des Grenzschutzes des 6.Armee-korps “... die in der Zeit der größten Not der Provinz zu den Waffen geeilt sind als äußeres Zeichen der ehrenden Erinnerung und des vaterländischen Gemeinsinns.”

Anspruch auf das Bewährungsabzeichen hatten jene, die sich 1918 und 1919 als Kämpfer “... zur Verteidigung der heimatlichen Scholle zur Verfügung gestellt haben.”

Die Verleihung sprach der kommandierende general des 6.Armee-Korps aus, der das Recht zur Verleihung auf die Truppenführer übertragen konnte.

Die Verleihung erfolgte in zwei Stufen:

2.Stufe für dreimonatige vorwurfsfreie Dienstzeit im Grenzschutz für Schlesien im gleichen Truppenteil
1.Stufe für sechsmonatige vorwurfsfreie Dienstzeit im Grenzschutz für Schlesien im gleichen Truppenteil

Das Abzeichen mußten die Beliehenen selbst beschaffen, der Preis jeder Stufe betrug etwa 3,50 Mark.

Hier dargestellt ist die 1.Stufe.