Listinus Toplisten

Kriegs-Ehrenzeichen in Eisen, Hessen-Darmstadt
 
Großherzog Ernst Ludwig stiftete dieses Ehrenzeichen am 13. März 1917, dem Tage seines 25jährigen Regierungsjubiläums, gemäß dem Wortlaut der Stiftungsurkunde als erneutes äußeres Zeichen seiner Anerkennung für die ruhmvollen Kriegstaten seiner Hessen.

Es war bestimmt für besondere Tapferkeit und dauernde Betätigung hessischer Staatsangehöriger, in den vordersten Kampflinien.

Das Kriegsehrenzeichen besteht in dem versilberten, gekrönten Monogramm "EL", durchbrochen gearbeitet, auf geschweiftem, kleinen Sockel mit der vertieften Zahl 25.

Das Ganze ist auf einen besonders geprägten, schwarz lackierten, dichten Lorbeerkranz gelötet. Letzterer trägt auf seiner glatten Rückseite eine Nadel zum Anstecken des Kriegsehrenzeichen auf der Brust unter der Ordensschnalle.

Größe: 46 mm hoch und 38 mm breit.

Die Bilder zeigen rechts ein offizielles, verliehenes Stück und links ein privates Exemplar, an Schraubscheibe!

(Quelle: Hessenthal und Schreiber)