Listinus Toplisten

Pickelhaube für bremische Zollbeamte - im mittleren Dienst

von Uwe Bargmann

Vorgestellt wird eine Pickelhaube für bremische Zollbeamte im mittleren Dienst. Helme in dieser Art wurden von 1888 bis 1919 getragen.

Die Pickelhaube ist in allen Teilen Original und unberührt. Sie war nicht in Sammlerhand und wie mir die Famille berichtete, war der Vorfahre beim Zoll.

Pickelhauben für Beamte / Polizei usw. lassen sich teilweise nur schwer unterscheiden und bestimmen. Die hier gezeigte Pickelhaube ist aber sicher so vom einen Zollbeamten getragen worden, wie mir auch durch das Deutsche Zollmuseum in Hamburg bestätigte wurde. Sie wurde zum Beispiel getragen von:

- Einnehmern zweiter Klasse = Steuereinhebungsbeamter
- Zollamtsassistenten.
- Aufseher = Führt an den Eingangstellen Listen über die eingereichten Frachtbriefe.
- Supernumeare = Über den Stellenplan herausgehend beschäftigter Beamter oder Angestellter.

Beschreibung:

- Der Korpus ist aus gepresstem Leder.
- Die Schuppenkette ist aus Messing und auf der einen Seite ist die Kokarde für Bremen zu sehen.(Pickelhauben dieser Art haben nur eine Kokarde)
- Das Helmwappen ist aus Buntmetall vergoldet, es zeigt zwei Löwen die ein Wappen tragen mit dem Bremer Schlüssel, er wurde silberfarben aufgelegt, darüber ist eine Krone zu sehen.
- Die Spitze ist gekehlt und sie hat am oberen Ende eine kleine Kugel.
- Die Spitze sitzt auf einer Scheibe welche mit 4 Schauben befestigt wurde.

Typisch für solche Helme ist, das nur das Helmwappen vergoldet wurde. Für Beamte im gehobenen Dienst wurden die Schauben, die die Helmspizen befestigen, durch Sterne ersetzt. (Im Deutschen Zollmuseum befindet sich solch ein Bremer Helm für den gehobenen Dienst)