Listinus Toplisten

NVA-Generalsdoch mit Widmung “ Überreicht vom Minister des Inneren”

Seriennummer: 0121

komplett in allen Teilen, in der original Verleihungskassette

Der Ehrendolch für Generale erstmals am 1. Mai 1961 bei einer Parade in Berlin öffentlich zu sehen. Entwickelt wurde er Ende 1960.

Getragen wurde er zur Parade im Urlaub und zur Ausgangsjacke.

Im März 1964 wurde dann die Trageweise präzisiert, er war zur Parade, zur Ausgangsuniform an Staatsfeiertagen, sowie am Jahrestag der NVA zu tragen. Er durfte auch beim Ausgang und im Urlaub zur Ausgangsuniform getragen werden.

Im November 1989 mit beginnendem Ende der DDR war es dann auch mit den Dolchen nach fast 40 Jahren vorbei. Bis zum Ende der DDR gab es 377 Generale und Admirale in den verschiedenen Militärverbänden, sodaß ein Ehrendolch für Generale durchaus als selten zu betrachten ist.

Das hier gezeigte Stück wurde meiner Meinung nach zu Zeiten der DDR hergestellt.

Hergestellt wurde das Stück von:

VEB Jagd- und Scheidwaren
Thomas – Müntzer – Stadt
5700 Mühlhausen

Bei diesen Stücken ist noch einiges nicht sicher zu belegen, deshalb werde ich gegebenenfalls später darauf eingehen, sollten sich belegbare Erkenntnisse ergeben.

Auch was die Nummerierung / Stempelung der Klinge der Stücke betrifft, ebenso in welchen Mengen sie noch nach dem Ende der DDR hergestellt wurden, ist offen.

Hier ist noch einiges zu erforschen.