Listinus Toplisten

Das Deutsche Kreuz in Silber im Etui, Trageweise 1957

Das Deutsche Kreuz in Silber wurde als erste Abteilung des Deutschen Kreuzes neben dem DK in Gold gestiftet. Es sollte an diejenigen Angehörigen der Wehrmacht zur Verleihung kommen, welche sich nach der Verleihung des Kriegsverdienstkreuzes 1.Klasse von 1939 eine ganze Reihe außergewöhnlicher Verdienste in der militärischen Kriegsführung erworben hatten. Das DK in Silber ähnelt dem DK in Gold bis auf den hier in Silber ausgeführten Lorbeerkranz. In der Bundesrepublik wurde das Hakenkreuz durch die Form des Kriegsverdienstkreuzes mit Schwertern ohne Jahreszahl ersetzt. Das Deutsche Kreuz in Silber ist durch den spezifischen Personenkreis (begleitendes Kriegspersonal) im Vergleich zur goldenen Abteilung viel seltener verliehen worden. Häufig erhielten Träger des DK auch noch das Ritterkreuz, wobei das DK ausdrücklich keine Vorstufe zum Ritterkreuz sein sollte. Ein deutsches Kreuz in Gold mit Brillanten wurde zwar ca.30 mal angefertigt, ist aber aus unbekannten Gründen nie verliehen worden.

- Größe vom Orden, 64,54 x 64,38 mm..
- Gewicht vom Orden, 78,3 g..
- Größe vom Etui, 105,40 x 107,79 x 27,65..
- Gewicht vom Etui, 81,4 g..
- Material, Buntmetall, die Nadel, Hacken und Bock sind aus Buntmetall.
 
Bemerkung:
Das Etui ist ähnlich dem des 2 WK mit einer umlaufenden Silberkante. Die Verarbeitung vom Etui und auch vom Deutschen Kreuz erreicht lange nicht mehr die Qualität wie Stücke aus dem 2 WK. Sehr frühe Stücke wurden zum teil noch mit Teilen aus dem 2. WK hergestellt und sind relativ selten. Das hier gezeigte Stück enthält keine Teile aus dem 2 WK.

Stiftung: 28,September 1941
Verleihungen: 1.213