Listinus Toplisten

Offizierskreuz des Albrechtsordens Sachsen aus echtem Silber und Gold

Gezeigt wird ein Stück des Herstellers " Scharffenberg Dresden "aus echtem Silber wobei das mehrteilige Medaillon aus echtem Gold besteht.

Dieses Stück ist ganze 855 mal verliehen worden.

Das Stück weist einen minimalen Chip im blauen Medaillon auf. Wobei man eigentich nicht von einem Chip sprechen kann, da lediglich die Lasur und nicht die Emaille ganz leicht angekratzt ist. Sonst ist das Stück in perfektem Erhaltungszustand.

Eingeführt wurde das Offizierskreuz 1890. Bis 1903 waren die Stücke komplett aus echtem Gold hergestellt worden. Die echt goldene Ausführung wurde ganze 594 mal verliehen.

Ab 1903 waren sie dann aus echtem Silber vergoldet mit mehrteiligem Medaillon.

Ab 1910 waren die Stücke nur noch mit einem einteiligen Medaillon ausgestattet. Bronze vergoldete Stücke waren privat beschaffte Zweitstücke.

Das hier gezeigte Stück weist im unteren Kreuzarm die Kennzeichnung " S " auf. Diese Kennzeichnung steht nicht für den Hersteller sondern für eine Ausführung aus echtem Silber.

Sächsische Orden sind sehr beliebt da sich dieses Sammelgebiet durch eine Vielzahl von Varianten und Klassen auszeichnet.