Listinus Toplisten

Nachlass Bernhard Lamprecht JG 53

Da Bernhard Lamprecht von 1942 bis 1945 immer den Rang eines Unteroffiziers hatte kann an davon ausgehen das er ein sehr bewährter Rottenflieger war und in dieser Eigenschaft waren Beförderungen gehemmt. Leider kann man weiteres aus der bekannten Literatur nicht in Erfahrung bringen. Mann könnte aber davon ausgehen das er der Rottenflieger des Staffelführers war.

Er errang 5 Luftsiege. 2x P 47, P 51, B 17, B 24.

Flugzeugführerabzeichen: im Nachlass befand sich ein Flugzeugführerabz. aus Buntmetall des sogenannten unbekannten Herstellers. Durch einen starken Druck von vorne wurde der Adler nach hinten gedrückt und das HK verbogen. Leichte Risse im Kranz in Höhe der Nieten. Wahrscheinlich durch den Druck der Gurte vom Fallschirm beim Entfalltungsstoss oder Sicherheitsgurte am Flugzeugsitz bei einer Bruchlandung. Es ist anzunehmen das er das Stück bei einem Fronturlaub als Erinnerungsstück zurückließ und sich ein neuer besorgte.

Bilder: die beiden Bilder wurden von einem PK Bildberichter aufgenommen. Bei dem einem von einer auf der Motorverkleidung angebrachten Kamera im Flug, wie auf dem hinten aufgeklebten Zettel bestätigt.

Militärischer Werdegang:

- Diensteintritt 20.7.1939 im Flieger Ausbildungs Rgt. 21 Magdeburg
- 24.11.39 versetzt in die Technische Kompanie Fl.Ausb.Rgt. 21
- 31.8.41 Flugzeugführerschein durch Fl.Ausb.Regt 25
- Flugzeugführerschule A/B 5, Danzig, als Obergefreiter
- 17.12.41 Dienststelle L05578, Jagdfliegerschule 5, Paris
- 1. Aug. 42 Unteroffizier
- 1942 Jagdgeschwader 53
- 1942 Afrika
- 1943 Afrika und Italien
- 1944 -Mai Italien
- 1944 -Juni Ungarn
- 1945 -Feb. Ungarn
- 1945 -März Reichsverteidigung
- April 1945 vermisst

Urkunde Flugzeugführer (Format A 5) - 6.9.41

Urkunde EK 2 - 2.4.1943
Stempel: Fliegerführer Afrika
Unterschrift: Hans Seidemann, Fliegerkorps Tunis, RK: 20.3.42 EL: 18.11.44
Anmerkung: das Fliegerkorps Tunis bestand nur vom Feb.bis Mai 43

Urkunde EK 1 - 30.3.1944
Stempel: Luftflottenkommando 2
Unterschrift: Wolfram Freiherr von Richthofen RK: 17.5.40 EL: 17.7.41

Urkunde FFS Jäger, Bronze - 18.3.1943
Stempel: Jagdgeschwader 53 Stab
Unterschrift: Günther Freiherr von Maltzahn RK: 30.12.40 EL: 24.7.41

Urkunde FFS Jäger, Silber - 13.5.1943
Stempel: Jagdgeschwader 53 Stab
Unterschrift: Günther Freiherr von Maltzahn RK: 30.12.40 EL: 24.7.41

Urkunde FFS Jäger, Gold - 20.3.1944
Stempel: Jagdgeschwader 53 Stab
Unterschrift: Helmut Bennemann RK: 2.10.42