Listinus Toplisten

Medaillen zur Erinnerung an eine schlimme Zeit, im Etui - Hungermedaillen Nov. 1923

von Uwe Bargmann

vorgestellt werden einige Medaillen, die zwar nicht unbedingt etwas mit Militaria zu tun haben, die aber sehr schön zeigen, wie es in der Zeit zwischen der Kriegen gewesen sein muss.

Ich selber hatte schon vor ca. 35 Jahren eine der Medaillen bekommen und ich habe seinerzeit schon verstanden, wie schwer es die Leute gehabt haben müssen.

Auch spiegelt sich irgendwie die Zeit wieder, die es möglich machte Deutschland in den Nationalsozialismus zu drängen.

Diese Medaillen in dem dazugehörigen Etui sind weder selten noch besonders wertvoll, aber ich meine sie haben eine gewisse Aura und sie spiegeln das Elend dieser Zeit gut wieder.

Wann immer man meint, es ginge uns allen doch so schlecht, genügt wohl ein Blick auf diese Medaillen, um zu verstehen, wie gut es uns in diesem Lande und in unserer Zeit doch geht.

Diese Medaillen werden auch Hungermedaillen genannt, sie sind aus Bronze und ca. 31,80 mm. im Durchmesser.

Die Vorderseite ist bei allen Medaillen gleich sie unterscheiden sich nur Revers durch die Beschriftung.
Sie sind im Original dazugehörigen Etui welches innen Lila ausgestattet ist.