Listinus Toplisten

Eisernes Kreuz 2.Klasse - Hersteller 65

Die Erneuerung des Eisernen Kreuzes erfolgte schon am ersten Kriegstag 1939.

Das bekannteste deutsche Ehrenzeichen hatte eine lange Tradition. Es wurde am 10.März 1813 vom damaligen preußischen König Friedrich Wilhelm III. während der Befreiungskriege gegen Napoleon gestiftet. Die Erneuerung von 1939 war nach 1870 und 1914 bereits die Dritte.

Nach dem Ende der preußischen Königtums 1918 war das Eiserne Kreuz von 1939 nun eine vom Reich gestiftete Auszeichnung. Nach der Stiftungsverordnung sollte es „ausschließlich für besondere Tapferkeit vor dem Feinde und für hervorragende Verdienste in der Truppenführung“ verliehen werden.

Damit war festgelegt, dass man die inflationäre Verleihungspraxis des EK2 im Ersten Weltkrieg nicht wiederholen wollte. Im Ersten Weltkrieg wurde die zweite Klasse mangels anderer geeigneter Möglichkeiten der Belohnung oder Auszeichnung mehr als 5 Millionen mal verliehen. Die freizügige und oftmals ungerechte Verteilung setzte gegen Kriegsende 1918 die Wertschätzung dieser Klasse merklich zurück.

Im Gegensatz zum preußischen EK 2. Klasse waren die Bandfarben 1939 schwarz und weiß mit rotem Mittelstreifen. Das EK2 war an der linken oberen Brustseite zu tragen.